„Es geht um eine lebenswerte Zukunft!“

KLAR!-Klimawandel-Anpassungs-Region plan b startet Umsetzungsphase Die Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt stellen sich auch gemeinsam dem Klimawandel: Sie setzen als neue KLAR!- Klimawandel-Anpassungsregion plan b jetzt ergänzende regionale Maßnahmen um, die auf breiter Basis entwickelt und beschlossen worden sind. Eine eigene Position wurde geschaffen, um sie dabei zu unterstützen: Julie Buschbaum hat ihre Arbeit als KLAR!-Managerin jetzt aufgenommen.

Der Klimawandel findet statt und ist bereits spürbar – mit negativen Folgen und auch mit positiven Erscheinungen. Die sechs plan b-Gemeinden haben bekanntlich, unterstützt vom KLAR!-Förderprogramm des Österreichischen Klima- und Energiefonds, ein regionales Klimawandel-Anpassungskonzept mit elf pragmatischen, wirksamen Maßnahmen entwickelt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der gemeindeüber- greifenden Planung und Gestaltung von Infrastruktur, Mobilität, Hochwasserschutz und Erholungsraum. So werden in den kommenden zwei Jahren unter anderem 800 Bäume in der Region gepflanzt, Voraussetzungen für das Renaturieren von Kleingewässern oder für das Reaktivieren von Trinkbrunnen-Netzen geschaffen, Bushaltestellen klimafit gemacht und Temperaturmessungen in den Gemeinden durchgeführt. „Es geht um eine lebenswerte Zukunft in unserer Region“, bringt es der Schwarzacher Bürgermeister Thomas Schierle, als Sprecher der KLAR!-Region auf den Punkt. Dabei kommt den Gemeinden ihre jahrzehntelange stabile Partnerschaft in unterschiedlichen Kooperationen zugute.

Managerin koordiniert Maßnahmen und unterstützt

Die konkrete Umsetzung ist jetzt im Gang. Die Gemeinden haben über das Energieinstitut Vorarlberg Dipl.-Geographin Julie Buschbaum mit dem Management der KLAR!-Region betraut. Julie Buschbaum wohnt in Lindau und war zuvor mehrere Jahre als Projektleiterin in der Energieagentur St. Gallen tätig. Sie hat auch dort Gemeinden begleitet und war unter anderem Beauftragte des Kantons für Elektromobilität. Sie wird die Verantwortlichen in den sechs KLAR!-Gemeinden in den kommenden zwei Jahren bei der konkreten Arbeit unterstützen. Weitere Informationen zum Klimawandel und zu den Auswirkungen auf unsere Region gibt es auf www.klar-anpassungsregionen.at sowie auf den Webseiten der plan b- Gemeinden.

Quelle: plan b
Quelle: plan b

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen